• Zielgruppen
  • Suche
 

Albrecht studiert Maschinenbau im ersten Mastersemester und verbringt gerade ein Semester an der Universität in Bristol, England. Hier berichtet er über seine ersten Eindrücke und Erfahrungen.

Wie würden Sie Ihr Gastland in drei Worten beschreiben?

offen, garnicht-so-viel-regen-wie-man-denkt, schön

Was war Ihr bisher schönstes Erlebnis während des Aufenthaltes?

Die vielen Unternehmungen mit anderen internationalen Studenten aus aller Welt. Absolut herausragend war dabei der Ausflug zu dem Snowdonia Nationalpark in Wales, den wir selber organisiert haben.

Von welcher Erfahrung während des Auslandsaufenthaltes werden Sie zukünftig am meisten profitieren?

Durch die vielen Kulturen, die man kennenlernt, kann man sich persönlich weiterentwickeln. Diese gesammelten Erfahrungen begleiten einen für das gesamte Leben.

Was sollte man in Ihrem Gastland auf jeden Fall ausprobieren?

Man sollte auf jeden Fall die Gelegenheit wahrnehmen und einen Ausflug an die Süd-West-Küste von England machen. Die Landschaft dort ist sehr sehenswert und beeindruckend!

Was unterscheidet das Studium in England von dem in Deutschland?

Das Studium unterscheidet sich, zumindest in meinem Studiengang, garnicht mal so stark von dem in Deutschland. Es gibt auch hier Vorlesungen, praktischer orientierte Labore und abschließend eine Klausur. Ein Unterschied ist allerdings, dass hier häufiger auch schon während der Vorlesungszeit Abgaben von Kursarbeiten verlangt werden, welche einen wesentlichen Bestandteil der Endnote bilden.