Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
Kontakt
 
FakultätNews und VeranstaltungenNews
DAAD- und Hochschulpreise für internationale Studierende und Promovierende verliehen

DAAD- und Hochschulpreise für internationale Studierende und Promovierende verliehen

© pixabay.com

Am Dienstag, den 15. Dezember 2020, fand die jährliche Verleihung der diesjährigen DAAD- und Hochschulpreise für internationale Studierende und Promovierende statt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Einschränkungen fand die Würdigung der vier internationalen Studierenden und Promoviereden individuell und digital statt. Die Preise belohnen sowohl ihr außerordentlich hohes soziales Engagement inner- und außerhalb der Hochschule als auch ihre herausragenden fachlichen Leistungen.

Die diesjährigen Preisträger sind:

  • Frau Anais Antonieta Millan Cerezo, geboren am 10. Juni 1997 in Venezuela
  • Frau Marina Trad Nery, geboren am 19.08.1997 in Brasilien
  • Herr Diaa Khayyat, geboren am 01.11.1992 in Saudi-Arabien
  • Herr Yu Feng, geboren am 09.10.1989 in China

Anais Antonieta Millan Cerezo

Bachelorstudiengang Mechatronik

Frau Anais Antonieta Millan Cerezo erhält den mit € 1.000 dotierten DAAD-Preis.

Frau Millan Cerezo hat – nach einem erfolgreichen Besuch der Niedersächsischen Studienkolleg – ihr Studium an der LUH im Wintersemester 2017/18 in Mechatronik angefangen. Obwohl es sich um einen sehr anspruchsvollen Studiengang handelt, wo das Bestehen der Prüfungen nach mehreren Wiederholungen keine Seltenheit ist, hat Frau Millan Cerezo, die sich aktuelle in der Endphase ihres Bachelorstudiums befindet, ihre Prüfungen alle beim ersten Mal bestanden.

Neben diesen fachlichen Leistungen ist ihr Engagement sowohl an der Universität als auch außerhalb der Universität sehr beeindrucken. Bereits in ihrer Heimat war sie Mitglied der Pfadfinder (2009 - 2014). Dieses Engagement hat sie in Hannover fortgeführt (2015 - 2019).

Sie hat im Wintersemester 2017/18 ihre Studium an der LUH begonnen. Sie hat an vielen Angebote der Fakultät zum Studieneinstieg teilgenommen. Ihre gute Integration an der LUH zeichnet sich dadurch aus, dass sie seit Wintersemester 2018/19 Mitglied eines Arbeitssaals ist. Im gleichen Jahr hat sie auch begonnen, sich hochschulpolitisch zu engagieren. Sie ist Mitglied im Fachrat und agiert als studentische Vertreterin in verschiedenen Arbeitsgruppen zur Weiterentwicklung der Studiengänge der Fakultät für Elektrotechnik und Informatik. Dies ist insbeosnder für internationale Studierende nicht selbstverständlich.

Zusätzlich engagiert sie sich seit dem Wintersemester 2019/20 als Erstsemestertutotin für die Studienanfänger*innen. Seit dem Wintersemester 2020/21 gehört sie zu den fünf Hauptorganisator*innen. Sie koordiniert dabei die Tätigkeiten von ca. 20 Tutoren und ist insbesondere für die Gestaltung der Studieneingangsphase an der Fakultät zuständig.

Marina Trad Nery

Promotion am Institut für Gravitationsphysik

Frau Marina Trad Nery erhält ein Preis der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V., welcher mit €500 dotiert ist.

Frau Trad Nery kam zur Promotion an der Leibniz Universität Hannover und erhielt dafür ein Stipendium der Marie Curie International Training Network (ITN) GraWiToN School, welches von der EU gefördert wurde. Frau Trad Nery hat vor kurzem ihre Promotion an der LUH mit „Ausgezeichnet“ abgeschlossen und wird eine Gruppenleitungsposition beim Exzellenzcluster „Quantum Frontiers“ erhalten.

Neben ihren hervorragenden Forschungsergebnissen, die unter anderem eine neue Forschungsperspektive in der Quantum Optomechanik eröffnen und eine große Bedeutung bei der Entwicklung der 3. Generation der Gravitationswellendetektor spielen, hat Frau Trad Nery an zahlreichen Konferenzen teilgenommen und zahlreiche Publikation veröffentlicht.

Sie hat sich aber auch innerhalb des ITN und des Instituts stark für ihre Kommilitonen engagiert: durch das Organisieren von gemeinsamen Aktivitäten (wie z.B. bei der Organisation von gemeinsamen Feier, eine Lektüre-Woche, usw.) aber auch indem sie immer ein offenes Ohr für Kolleg*innen hatte und sie in schwierigen Zeiten unterstützt hat.

Diaa Khayyat

Promotion am Institut für Mehrphasenprozesse

Herr Diaa Khayyat erhält ein Preis der Leibniz Universitätsgesellschaft Hannover e.V., welcher mit €500 dotiert ist.

Herr Diaa Khayyat hat sein Masterstudium an der LUH im Sommersemester 2017 begonnen. Da sein Bachelorstudium in Saudi-Arabien ein bisschen anders konzipiert war als sein deutsches Pendant, musste er viele Auflagenfächer belegen. Nichtdestotrotz hat er sein Masterstudium an der LUH sehr schnell und mit der Note „Gut“ absolviert.

Neben diese guten Leistungen, die ihm ermöglicht haben, eine Promotion an der LUH im Wintersemester 2020/21 zu beginnen, war Herr Khayyat auch sozial engagiert. Seit Beginn seines Studiums hat er regelmäßig an den „Interkulturellen Tandems“ des Institutes für Mehrphasenprozesse teilgenommen und ist seit Februar 2018 Mitglied des Organisationsteams, zu deren Aufgaben gehören die Organisation der wöchentlichen Treffen aber auch die Gestaltung und Durchführung von Exkursionen, Interkulturelle Abende, usw. Zu den Hauptzielen des „interkulturellen Tandems“ gehören die Integration der internationalen Studierenden an der LUH durch die Entwicklung einer guten Willkommenskultur.

Yu Feng

Promotion am Institut für Kartographie und Geoinformatik

Herr Yu Feng erhält der Preis des Hochschulbüros für Internationales, welcher mit €500 dotiert ist.

Herr Yu Feng hat sein Studium an der LUH als Masterstudierenden begonnen, welches er mit “Sehr gut“ abgeschlossen hat. Für die Leistung während seines Masterstudiums hat er einen Sonderpreis der Victor Rizkallah Stiftung erhalten. Im Dezember 2015 hat er seine Promotion an der LUH angefangen.

Neben der Forschung für seine Promotion hat Herr Feng bereits zahlreiche Publikationen veröffentlich und agiert als Gutachter bei mehreren wissenschaftlichen Zeitschriften. Parallel engagiert er sich in der Lehre an der LUH und ist ein gefragter Betreuer von Abschlussarbeiten. Er unterstützt auch internationalen Studierenden in Rahmen des Mentorenprogrammes der Fachrichtung.

Quelle und Text: Hochschulbüro für Internationales / Leibniz Universität Hannover