Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
 
FakultätProfilChancengleichheit
Studieren mit Krankheit

Studieren mit Krankheit

© pixabay.com

Das Studiendekanat Maschinenbau unterstützt ausdrücklich alle Menschen, die auch mit individuellen Einschränkungen erfolgreich Ingenieurin oder Ingenieur werden wollen. Da chronische und/oder psychische Erkrankungen zu Benachteiligungen bei dem Erbringen von Studien- oder Prüfungsleistungen führen können, kann ein Nachteilsausgleich erhoben werden. Das Ziel eines Nachteilsausgleiches ist, diese Benachteiligung durch eine Modifikation der zu erbringenden Studien- oder Prüfungsleistungen auszugleichen. Wer einen Nachteilsausgleich beantragen und wie dieser aussehen kann, ist den Erklärungen zum Nachteilsausgleich zu entnehmen.

Erklärungen und den Antrag auf Nachteilsausgleich finden Sie auf den Seiten der Leibniz Universität Hannover.

HILFE IM STUDIENDEKANAT MASCHINENBAU

Bei der Antragsstellung hilft Ihnen Frau Lisa Lotte Schneider aus dem Studiendekanat Maschinenbau gerne weiter. Ebenso können Sie sich an Frau Schneider wenden, wenn Sie weitere Unterstützung in anderen Studienangelegenheiten benötigen. Wir sind bestrebt, individuelle Lösungen zu finden. Alle Anliegen werden anonym und vertraulich behandelt.

KONTAKT

M. Sc. Lisa Lotte Schneider
Studiengangskoordination
Leiterin des Studiendekanats
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
M. Sc. Lisa Lotte Schneider
Studiengangskoordination
Leiterin des Studiendekanats
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen