Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
Kontakt
 
ForschungForschungsschwerpunkte
Produktionstechnik und Logistik

Produktionstechnik und Logistik

INSTITUT FÜR BERUFSWISSENSCHAFTEN DER METALLTECHNIK

Bild: Analyse und Gestaltung

Institutsleitung:

Prof. Dr. Matthias Becker

Das Institut für Berufswissenschaften der Metalltechnik erforscht die Kompetenz-, Qualifikations- und Berufsanforderungen in den Berufsfeldern Metalltechnik und Fahrzeugtechnik. Forschungsergebnisse werden zur Gestaltung von Berufsbildern und zur Weiterentwicklung beruflicher Lehr-/Lernprozesse genutzt und fließen in didaktische Konzeptionen für die Berufsausbildung sowie die Lehrerbildung für berufsbildende Schulen ein. Das Lehrangebot umfasst die berufliche Didaktik und die Einführung in berufswissenschaftliche Forschungsmethoden für das Studium der beruflichen Fachrichtung Metalltechnik in den Studiengängen Technical Education (B.Sc.) und Lehramt an berufsbildenden Schulen (M.Ed.).

Die Leitidee des IBM ist eine gestaltungsorientierte und nachhaltige berufliche Bildung, die durch die Gestaltung von Arbeit, Technik und Berufsbildung sowie deren Wechselbeziehungen gekennzeichnet ist.

INSTITUT FÜR FABRIKANLAGEN UND LOGISTIK

Bild: Lernfabrik im PZH

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Peter Nyhuis

Das Institut für Fabrikanlagen und Logistik sieht seine Aufgaben in der Erforschung und Anwendung grundlegender Gesetzmäßigkeiten industrieller Produktionsabläufe und der Vermittlung entsprechender Lehrinhalte der Fachgebiete Fabrikplanung, Produktionsmanagement, Produktionsgestaltung sowie Arbeitswissenschaft. Das Lehrangebot richtet sich an Studierende des Maschinenbaus, der Produktionstechnik sowie des Wirtschaftsingenieurwesens und der Betriebswirtschaft. Ergänzt wird das Angebot durch öffentliche und firmeninterne Seminare und Workshops zu den Themen Fabrikplanung, Produktionsplanung und -steuerung, Ergonomie sowie Lean Production.

INSTITUT FÜR UMFORMTECHNIK UND UMFORMMASCHINEN

© pixabay.com

Bild: Schweißen

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Bernd-Arno Behrens

Ziel der Forschungsaktivitäten des Instituts für Umformtechnik und Umformmaschinen ist eine ganzheitliche Betrachtung von Fertigungsprozessen der Massiv- und Blechumformung. Neben Maschinen und Werkzeugen werden auch Themen wie die computergestützte Konstruktion und numerische Simulation bearbeitet.

Als praxisorientiertes Institut befasst sich das IFUM neben der Grundlagenforschung mit der Untersuchung aktueller umformtechnischer Problemstellungen aus der Industrie. Sowohl zur Lösung spezifischer Fragestellungen als auch zur Erarbeitung übergreifender Konzepte ist das IFUM ein engagierter und kompetenter Ansprechpartner.

INSTITUT FÜR FERTIGUNGSTECHNIK UND WERKZEUGMASCHINEN

© pixabay.com

Bild: Fräsen, Zerspanung

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Berend Denkena

Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen betrachtet die Prozesskette von der spanenden Fertigung über die Entwicklung von Werkzeugmaschinen und ihrer Antriebe und Steuerungen bis zur Organisation der Fertigung. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter untersuchen neueste Fertigungsverfahren und entwickeln sie zur Praxistauglichkeit.

Analytische Methoden, praktische Versuche und Simulationsverfahren helfen, die Qualität und Geschwindigkeit von Prozessen und Maschinen zu verbessern.

INSTITUT FÜR MIKROPRODUKTIONSTECHNIK

Bild: Rasterelektronenmikroskop, Labor

Komissarische Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier

Das Institut für Mikroproduktionstechnik arbeitet an der Entwicklung und am Aufbau von Mikrosensoren und -aktoren in der Dünnfilmtechnik. Außerdem setzt es seine Schwerpunkte auf die Erforschung von Beschichtungs- und Mikrostrukturierungsverfahren sowie die Entwicklung von Konzepten zur Verkürzung der Markteinführungszeiten von Hochtechnologieprodukten.

Neben den Forschungsaktivitäten engagiert sich das IMPT mit einem umfangreichen Vorlesungsangebot sowie Angeboten für studentische Arbeiten in der Ausbildung der Ingenieurinnen und Ingenieure von morgen, damit diese für die Herausforderungen der Zukunft gewappnet sind.

INSTITUT FÜR TRANSPORT- UND AUTOMATISIERUNGSTECHNIK

© pixabay.com

Bild: Datenanalyse

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Ludger Overmeyer

Getrieben durch die Intralogistik als wissenschaftliche Disziplin wird am Institut für Transport und Automatisierungstechnik schwerpunktmäßig im Bereich der Transport- und Automatisierungstechnik geforscht. Aktuelle Themen liegen hierbei z. B. in den Bereichen Energieeffizienz, Messdatenerfassung und deren automatisierte Auswertung.

Eine Schlüsseltechnologie der Automatisierungstechnik stellt heute die Aufbau- und Verbindungstechnik zum Zwecke der Integration von elektronischen Komponenten in Anlagen und Bauteilen dar, weswegen das ITA hier einen weiteren Forschungsschwerpunkt geschaffen hat.

INSTITUT FÜR WERKSTOFFKUNDE

© pixabay.com

Bild: Metallplatte zur Herstellung von Rohren

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Hans Jürgen Maier

Über die Grundlagenforschung hinaus ist das Institut für Werkstoffkunde in der Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse in die Anwendung engagiert und steht interessierten Unternehmen für Dienstleistungen in den Bereichen Werkstoff- und Prozessentwicklung, Prüfung und Beratung zur Verfügung.

Neben der Forschung bildet die Lehre ein weiteres Standbein des Institutes, insbesondere die Betreuung der Studierenden aus den Studiengängen Maschinenbau, Produktion und Logistik, Biomedizintechnik, Metalltechnik, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen.

INSTITUT FÜR MONTAGETECHNIK

© pixabay.com

Bild: Montageroboter

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Annika Raatz

Über die Grundlagenforschung hinaus ist das Institut für Werkstoffkunde in der Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse in die Anwendung engagiert und steht interessierten Unternehmen für Dienstleistungen in den Bereichen Werkstoff- und Prozessentwicklung, Prüfung und Beratung zur Verfügung.

Neben der Forschung bildet die Lehre ein weiteres Standbein des Institutes, insbesondere die Betreuung der Studierenden aus den Studiengängen Maschinenbau, Produktion und Logistik, Biomedizintechnik, Metalltechnik, Mechatronik und Wirtschaftsingenieurwesen.

INSTITUT FÜR KUNSTSTOFF- UND KREISLAUFTECHNIK

© Heinrich Bielenberg

Institutsleitung:

Prof. Dr.-Ing. Hans-Josef Endres

Das Institut für Kunststoff- und Kreislauftechnik IKK betrachtet in seiner Forschungsarbeit den gesamten Lebenszyklus von biobasierten und konventionellen Kunststoffen, von der Materialentwicklung bis zur anwendungsorientierten Umsetzung.

In diesem Themenkomplex liegt der Schwerpunkt auf Recycling und Ressourceneffizienz.