• Zielgruppen
  • Suche
 

Stahl-Innovationspreises für neu entwickelte Turbinen-Generatoreinheit

Das Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik der Leibniz Universität Hannover wurde für eine neu entwickelte Turbinen-Generatoreinheit mit dem Sonderpreis „Klimaschutz und Ressourceneffizienz“ des Stahl-Innovationspreises 2018 der Wirtschaftsvereinigung Stahl ausgezeichnet.

 

Mit der zu erwartenden Regelung der CO2-Grenzwerte im Nutzfahrzeugbereich wächst der Druck auf die Hersteller, die Elektrifizierung der Fahrzeuge weiter voranzutreiben und die Effizienz konventioneller Antriebe zu steigern. Die vom Institut entwickelte und als Prototyp gefertigte Turbinen-Generatoreinheit ermöglicht es, eine bislang vorwiegend in großtechnischen Anlagen eingesetzte Technologie auch in LKWs zu nutzen. Der neue Ansatz, um den Gesamtwirkungsgrad konventioneller Nutzfahrantriebe zu erhöhen, ist die Nutzung der im Abgas enthaltenen Restwärme durch einen nachgeschalteten thermodynamischen Kreisprozess.

Quelle: intern 07 + 08|18