• Zielgruppen
  • Suche
 

StudiStart!

Informationen für das 1. Semester

Erstsemesterbegrüßung: Maschinenbau in Bewegung

Der erste Tag an der Uni ist etwas Besonderes und Aufregendes. Jetzt möchten wir Sie herzlich willkommen heißen und Ihnen erste Informationen über Ihr Studium und die Fakultät geben. Dazu finden sich alle Erstsemester am Montag, den 16.10.2017, von 12:40 Uhr bis 13:50 Uhr in Raum E415 (Audimax) im Hauptgebäude der Universität ein. Bei der Erstsemesterbegrüßung stellen sich auch Ihre Professorinnen und Professoren vor.

Im Anschluss an die Einführungsveranstaltungen werden Sie von höheren Semestern – den Tutorinnen und Tutoren – über das Studium und den Ablauf der ersten Woche informiert. Dies geschieht in kleinen Gruppen, die im Lichthof eingeteilt werden. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

StudiStart! für Erstsemester WS 2017/18

Die erste StudiStart!-Veranstaltung ...

... findet am Mittwoch, den 18.10.2017, von 12:45 Uhr bis 13:45 Uhr in Raum E415 (Audimax) statt. Dort wird Ihnen der weitere Verlauf der Veranstaltungsreihe mitgeteilt. Bis Dezember erhalten Sie in regelmäßigen Abständen alle wichtigen Informationen zu Praktika, Prüfungsangelegenheiten und vieles mehr.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 1. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Tipps für Studiengestaltung, wichtige Termine.

Die zweite Studi-Start!-Veranstaltung ...

... findet am Montag, den 23.10.2017, von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in Raum E415 (Audimax) statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Zusatzangebote rund um die Uni, Vorstellung von am Studiengang beteiligten Einrichtungen, Stipendien, studentische AGs u. v. m.

Stud.IP Anmeldung

Die Universität Hannover arbeitet mit der E-Learning-Plattform Stud.IP. Dort können alle Studierenden ihre  Veranstaltungen „belegen“, Lerngruppen finden, mit Dozierenden kommunizieren und vieles mehr. Wie Stud.IP funktioniert und wie Sie sich anmelden, erfahren Sie unter: Stud.IP Anmeldung.

Studienfinanzierung

Um Ihr Studium zu finanzieren, stehen Ihnen verschiedene Mittel und Wege zur Verfügung. Neben Studienkrediten und Stipendien besteht auch die Möglichkeit, einen Nebenjob aufzunehmen.

Studienkredite

Studienkredite sind Kredite von Geschäftsbanken, deren Bedingungen speziell auf Studierende zugeschnitten sind. Diese Finanzierungsmöglichkeit ist sehr teuer, daher sollte man vor Abschluss eines solchen Kreditvertrags unbedingt eine Sozialberatung aufsuchen.

Rechtliche Grundlagen

Grundsätzlich gelten für Studierende im Nebenjob die gleichen steuer- und arbeitsrechtlichen Gesetze wie für sonstige Beschäftigte in Dauerbeschäftigungsverhältnissen. Anders sieht es bei der Sozialversicherung aus. Hier haben Studierende Vorteile, solange ihr Studium im Vergleich zur Berufstätigkeit deutlich überwiegt. 

Eine gute Übersicht bietet der Artikel Jobben während des Studiums

Beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung darauf, dass in den Studiengängen der Fakultät für Maschinenbau gemäß § 16 III Prüfungsordnung mindestens 15 Leistungspunkte pro Semester erbracht werden müssen. 

HiWi-Jobs

Wer keinen Kredit aufnehmen möchte, hat auch die Möglichkeit, sich sein Studium durch einen Job als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi) an einem der vielen Institute der Universität zu finanzieren. Dabei erhalten Sie nicht nur Einblicke in den Universitätsbetrieb, sondern knüpfen Kontakte und legen womöglich den ersten Grundstein zu einer wissenschaftlichen Laufbahn. Die Fakultät für Maschinenbau bietet viele verschiedene HiWi-Jobs an, und ein Blick in die einzelnen Institute lohnt sich.

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung.

Studium und Nebenverdienst organisieren

Neben den rechtlichen Anforderungen müssen Studium und Nebenverdienst auch organisiert werden, damit sie nicht miteinander kollidieren. Ein gutes Zeitmanagement ist daher unerlässlich, entsprechende Kurse bieten an der LUH das Zentrum für Schlüsselkompetenzen und die Psychologisch-Therapeutische Beratung für Studierende an. Sehr hilfreich sind auch Selbstorganisationskurse für Fernstudierende, wie sie beispielsweise die Volkshochschule Hannover anbietet.

Stipendien

Eine weitere Möglichkeit, sich eine finanzielle Unterstützung für sein Studium zu sichern, bieten Stipendien. Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.

uni:fit

Mit uni:fit frischen Sie Ihre Kenntnisse in Differential- und Integralrechnung, in linearer Algebra und in weiteren mathematischen Disziplinen bei einem dreiwöchigen Intensivtraining auf und bereiten sich optimal auf Ihr Studium vor.

Die Kurse richten sich an alle Studienbeginnenden, die ein mathematisch-naturwissenschaftliches Fach, Informatik, Ingenieur- oder Wirtschaftswissenschaften studieren möchten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten von uniKIK.

Lernen für Mathematik – Studieneinstieg ohne Abitur

Ursprünglich zugeschnitten auf die Studierenden des Bachelors of Technical Education, findet flankierend zum Mathematik-Vorkurs ein Workshop zu Lernstrategien für Mathematik statt. Dieser Workshop ist auch für Studienanfängerinnen und Studienanfänger ohne Abitur geeigenet, die Mathematik I für Ingenieure belegen.

Wenn Sie kein Abitur haben oder Ihr Abitur schon länger zurückliegt, dann sollten Sie das Angebot vom Institut für Didaktik der Mathematik und Physik (IDMP) auf jeden Fall wahrnehmen, zumal es in die Studienveranstaltungen voll integriert ist und keine zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt.

Weitere Informationen finden Sie auf folgendem Flyer.

Brücken- und Vorkurse der TU9 für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Als Mitglied der TU9, Deutschlands führenden Technischen Universitäten, bietet die Leibniz Universität Hannover ihren Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, um ihren Horizont zu erweitern.

Gerade im ersten Semester wird deutlich, dass sich nicht nur die Lebensläufe der jungen Leute, sondern auch ihre Mathematikkenntnisse unterscheiden. Die TU9-Universitäten haben dieses Problem erkannt und wirken dem mit vielfältigen Brücken- und Vorkursenentgegen. Ziel der Angebote ist es, Studienanfängerinnen und Studienanfänger auf einen vergleichbaren Wissensstand zu bringen, Lücken zu schließen und Gelerntes zu wiederholen. Ganz nebenbei besteht natürlich die Möglichkeit, erste Kontakte zu Mitstudierenden zu knüpfen. Da die TU9 alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger ansprechen möchte, stehen neben Präsenzvorkursen auch verschiedenste Onlineangebote zur Verfügung.

Erstsemesterbegrüßung: Maschinenbau in Bewegung

Der erste Tag an der Uni ist etwas Besonderes und Aufregendes. Jetzt möchten wir Sie herzlich willkommen heißen und Ihnen erste Informationen über Ihr Studium und die Fakultät geben. Dazu finden sich alle Erstsemester am Montag, den 16.10.2017, von 12:40 Uhr bis 13:50 Uhr in Raum E415 (Audimax) im Hauptgebäude der Universität ein. Bei der Erstsemesterbegrüßung stellen sich auch Ihre Professorinnen und Professoren vor.

Im Anschluss an die Einführungsveranstaltungen werden Sie von höheren Semestern – den Tutorinnen und Tutoren – über das Studium und den Ablauf der ersten Woche informiert. Dies geschieht in kleinen Gruppen, die im Lichthof eingeteilt werden. Bei Fragen helfen wir Ihnen gerne weiter.

StudiStart! für Erstsemester WS 2017/18

Die erste StudiStart!-Veranstaltung ...

... findet am Mittwoch, den 18.10.2017, von 12:45 Uhr bis 13:45 Uhr in Raum E415 (Audimax) statt. Dort wird Ihnen der weitere Verlauf der Veranstaltungsreihe mitgeteilt. Bis Dezember erhalten Sie in regelmäßigen Abständen alle wichtigen Informationen zu Praktika, Prüfungsangelegenheiten und vieles mehr.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 1. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Tipps für Studiengestaltung, wichtige Termine.

Die zweite Studi-Start!-Veranstaltung ...

... findet am Montag, den 23.10.2017, von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr in Raum E415 (Audimax) statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Zusatzangebote rund um die Uni, Vorstellung von am Studiengang beteiligten Einrichtungen, Stipendien, studentische AGs u. v. m.

Stud.IP Anmeldung

Die Universität Hannover arbeitet mit der E-Learning-Plattform Stud.IP. Dort können alle Studierenden ihre  Veranstaltungen „belegen“, Lerngruppen finden, mit Dozierenden kommunizieren und vieles mehr. Wie Stud.IP funktioniert und wie Sie sich anmelden, erfahren Sie unter: Stud.IP Anmeldung.

Studienfinanzierung

Um Ihr Studium zu finanzieren, stehen Ihnen verschiedene Mittel und Wege zur Verfügung. Neben Studienkrediten und Stipendien besteht auch die Möglichkeit, einen Nebenjob aufzunehmen.

Studienkredite

Studienkredite sind Kredite von Geschäftsbanken, deren Bedingungen speziell auf Studierende zugeschnitten sind. Diese Finanzierungsmöglichkeit ist sehr teuer, daher sollte man vor Abschluss eines solchen Kreditvertrags unbedingt eine Sozialberatung aufsuchen.

Rechtliche Grundlagen

Grundsätzlich gelten für Studierende im Nebenjob die gleichen steuer- und arbeitsrechtlichen Gesetze wie für sonstige Beschäftigte in Dauerbeschäftigungsverhältnissen. Anders sieht es bei der Sozialversicherung aus. Hier haben Studierende Vorteile, solange ihr Studium im Vergleich zur Berufstätigkeit deutlich überwiegt. 

Eine gute Übersicht bietet der Artikel Jobben während des Studiums

Beachten Sie bei Ihrer Zeitplanung darauf, dass in den Studiengängen der Fakultät für Maschinenbau gemäß § 16 III Prüfungsordnung mindestens 15 Leistungspunkte pro Semester erbracht werden müssen. 

HiWi-Jobs

Wer keinen Kredit aufnehmen möchte, hat auch die Möglichkeit, sich sein Studium durch einen Job als wissenschaftliche Hilfskraft (HiWi) an einem der vielen Institute der Universität zu finanzieren. Dabei erhalten Sie nicht nur Einblicke in den Universitätsbetrieb, sondern knüpfen Kontakte und legen womöglich den ersten Grundstein zu einer wissenschaftlichen Laufbahn. Die Fakultät für Maschinenbau bietet viele verschiedene HiWi-Jobs an, und ein Blick in die einzelnen Institute lohnt sich.

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung.

Studium und Nebenverdienst organisieren

Neben den rechtlichen Anforderungen müssen Studium und Nebenverdienst auch organisiert werden, damit sie nicht miteinander kollidieren. Ein gutes Zeitmanagement ist daher unerlässlich, entsprechende Kurse bieten an der LUH das Zentrum für Schlüsselkompetenzen und die Psychologisch-Therapeutische Beratung für Studierende an. Sehr hilfreich sind auch Selbstorganisationskurse für Fernstudierende, wie sie beispielsweise die Volkshochschule Hannover anbietet.

Stipendien

Eine weitere Möglichkeit, sich eine finanzielle Unterstützung für sein Studium zu sichern, bieten Stipendien. Informationen hierzu finden Sie unter folgendem Link.

uni:fit

Mit uni:fit frischen Sie Ihre Kenntnisse in Differential- und Integralrechnung, in linearer Algebra und in weiteren mathematischen Disziplinen bei einem dreiwöchigen Intensivtraining auf und bereiten sich optimal auf Ihr Studium vor.

Die Kurse richten sich an alle Studienbeginnenden, die ein mathematisch-naturwissenschaftliches Fach, Informatik, Ingenieur- oder Wirtschaftswissenschaften studieren möchten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten von uniKIK.

Lernen für Mathematik – Studieneinstieg ohne Abitur

Ursprünglich zugeschnitten auf die Studierenden des Bachelors of Technical Education, findet flankierend zum Mathematik-Vorkurs ein Workshop zu Lernstrategien für Mathematik statt. Dieser Workshop ist auch für Studienanfängerinnen und Studienanfänger ohne Abitur geeigenet, die Mathematik I für Ingenieure belegen.

Wenn Sie kein Abitur haben oder Ihr Abitur schon länger zurückliegt, dann sollten Sie das Angebot vom Institut für Didaktik der Mathematik und Physik (IDMP) auf jeden Fall wahrnehmen, zumal es in die Studienveranstaltungen voll integriert ist und keine zusätzliche Zeit in Anspruch nimmt.

Weitere Informationen finden Sie auf folgendem Flyer.

Brücken- und Vorkurse der TU9 für Studienanfängerinnen und Studienanfänger

Als Mitglied der TU9, Deutschlands führenden Technischen Universitäten, bietet die Leibniz Universität Hannover ihren Studierenden zahlreiche Möglichkeiten, um ihren Horizont zu erweitern.

Gerade im ersten Semester wird deutlich, dass sich nicht nur die Lebensläufe der jungen Leute, sondern auch ihre Mathematikkenntnisse unterscheiden. Die TU9-Universitäten haben dieses Problem erkannt und wirken dem mit vielfältigen Brücken- und Vorkursenentgegen. Ziel der Angebote ist es, Studienanfängerinnen und Studienanfänger auf einen vergleichbaren Wissensstand zu bringen, Lücken zu schließen und Gelerntes zu wiederholen. Ganz nebenbei besteht natürlich die Möglichkeit, erste Kontakte zu Mitstudierenden zu knüpfen. Da die TU9 alle Studienanfängerinnen und Studienanfänger ansprechen möchte, stehen neben Präsenzvorkursen auch verschiedenste Onlineangebote zur Verfügung.

Informationen für: das 3. und 5. Semester & für das Masterstudium

StudiStart!-Informationsveranstaltungen WS 2017/18

Die StudiStart!-Veranstaltung für das 3. Semester ...

... findet am Donnerstag, den 19.10.2017, von 11:45 Uhr bis 12:45 Uhr in Raum E415 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 3. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Überführung in die neue PO, wichtige Termine, am Studiengang beteiligte Einrichtungen.

Die StudiStart!-Veranstaltung für das 5. Semester ...

... findet am Mittwoch, den 18.10.2017, von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr in Raum E415 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 5. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Überführung in die neue PO, wichtige Termine, am Studiengang beteiligte Einrichtungen.

Die StudiStart!-Veranstaltung für Masterstudierende ...

... für den Masterstudiengang Maschinenbau findet am Dienstag, den 17.10.2017, von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum E001 statt.

... für den Masterstudiengang Produktion und Logistik findet am Dienstag, den 17.10.2017, von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum E001 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des Modulplans und der Spezialisierungen, Erläuterung Studienstruktur, Vorstellung am Studiengang beteiligter Einrichtungen.

StudiStart!-Informationsveranstaltungen WS 2017/18

Die StudiStart!-Veranstaltung für das 3. Semester ...

... findet am Donnerstag, den 19.10.2017, von 11:45 Uhr bis 12:45 Uhr in Raum E415 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 3. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Überführung in die neue PO, wichtige Termine, am Studiengang beteiligte Einrichtungen.

Die StudiStart!-Veranstaltung für das 5. Semester ...

... findet am Mittwoch, den 18.10.2017, von 11:30 Uhr bis 12:30 Uhr in Raum E415 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des 5. Semesters Maschinenbau sowie Produktion und Logistik, Überführung in die neue PO, wichtige Termine, am Studiengang beteiligte Einrichtungen.

Die StudiStart!-Veranstaltung für Masterstudierende ...

... für den Masterstudiengang Maschinenbau findet am Dienstag, den 17.10.2017, von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum E001 statt.

... für den Masterstudiengang Produktion und Logistik findet am Dienstag, den 17.10.2017, von 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr in Raum E001 statt.

Themenschwerpunkte sind u. a.: Vorstellung des Modulplans und der Spezialisierungen, Erläuterung Studienstruktur, Vorstellung am Studiengang beteiligter Einrichtungen.