Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
Kontakt
 
Fakultät
Nacht des Maschinenbaus

Nacht des Maschinenbaus 2023

Die Fakultät für Maschinenbau lädt im Rahmen des LUH-weiten Events "Die Nacht, die Wissen schafft" zu sich auf den Campus Maschinenbau nach Garbsen ein. Insgesamt 63 POIs, viele davon mit Mitmachaktionen für Groß und Klein, erwarten die interessierten Besucher*innen. Erstmals im Programm dabei: Die Campus-Azubis präsentieren sich und ihre Ausbildungsberufe, der neue Showroom der Campusbrauerei lädt zum Blick in die Braukessel ein - inkl. Verkostungen der hauseigenen Kreationen -, und im Hörsaal findet eine Kurzfilmnacht statt.

 

Auf einem Blick

  • Im Rahmen der LUH-weiten Veranstaltung "Die Nacht, die Wissen schafft"
  • 63 Points of Interest
  • Experimente, Einblicke und Aktionen für Technikinteressierte von 9 bis 99 Jahren
  • Freier Eintritt
  • Termin: Samstag, 4. November 2023, 18 bis 24 Uhr
  • Ort: An der Universität 1, 30823 Garbsen, U-Bahn-Haltestelle "Schönebecker Allee"

Einblicke ins Programm

  • Den Materialien auf der Spur

    Das Institut für Werkstoffkunde (IW) und sein Unterwassertechnikum demonstrieren das Verhalten von Materialien in extremen Zuständen: So werden Metalle dreidimensional gedruckt oder unter Wasser geschweißt und ein Babyschnuller aus Gummi wird einer Zerreißprobe unterzogen. Neueste Anwendungen im 3D-Druck zeigen auch das Institut für Produktentwicklung und Gerätebau (IPeG) und das Institut für Kontinuumsmechanik (IKM).

    Wie gut Autoreifen auf verschiedenen Straßenbelegen haften, testet das Institut für Dynamik und Schwingungen (IDS). Wie sich der Abrieb von Autoreifen verhält, wenn er in die Ozeane gelangt, zeigt sich im Labor des Instituts für Kunststoff- und Kreislauftechnik (IKK).

  • Riesige Maschinen, winzige Apparate, quirlige Roboter

    Das größte Exponat ist der Gurtförderprüfstand am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA), die kleinsten präsentierten Objekte sind die Herzklappen aus der Medizintechnik am Institut für Mehrphasenprozesse (IMP), die recycelbaren Mikrochips am Institut für Mikroproduktionstechnik (IMPT) oder die Spitzen der Messfühler am Institut für Mess- und Regelungstechnik (IMR).

    Am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) fräsen CNC-Bearbeitungszentren hochpräzise Spiegel für otpische Technologien. Mobile und stationäre Roboter in Aktion zeigen das Institut für Montagetechnik (match) und das Institut für Mechatronische Systeme (imes). Das luhbots-soccer-Team hat seinen Robotern sogar das Kicken beigebracht.

  • Maschinenbau zum Anfassen

    Beliebte Mitmachaktionen sind wieder das Schokoladengießen am IW, das Münzprägen am Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM) und das Brücken bauen am IKM. In der Lernfabrik des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik (IFA) können an drei Montagestationen ganze Hubschrauber gefertigt werden.

  • Neue Wege für die Energie

    Das Institut für Thermodynamik (IfT) widmet sich mit einem Demonstrator und einem Erklärfilm der Funktionsweise der Wärmepumpe. Das Institut für Kraftwerkstechnik und Wärmeübertragung (IKW), das Institut für Technische Verbrennung (ITV) und das Institut für Turbomaschinen und Fluid-Dynamik (TFD) zeigen, wie die Kraftwerke der Zukunft funktionieren sollen und wie sich die Luftfahrt mit Brennstoffzellen oder Wasserstoff-Triebwerken defossilieren lässt. Das studentische RacingTeam Horsepower fährt schon seit 2011 elektrisch und stellt seinen aktuellen Rennboliden vor.

Impressionen

© Kesberger, Fakultät für Maschinenbau
Eine der beliebten Mitmachaktionen ist das Münzprägen am Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM).
© Stasch, Fakultät für Maschinenbau
Erstmals als Programmpunkt bei der „Nacht des Maschinenbaus“: eine Kurzfilmnacht im Hörsaalgebäude.
© Kesberger, Fakultät für Maschinenbau
Könnte ein Roboter einen Kugelschreiber zusammenbauen? Kniffelige Aufgaben für Mensch und Maschine präsentiert das Institut für Montagetechnik (match).
© Kesberger, Fakultät für Maschinenbau
Das größte Exponat ist der Gurtförderprüfstand am Institut für Transport- und Automatisierungstechnik (ITA).

Erreichbarkeit

Der Campus Maschinenbau ist gut mit dem ÖPNV zu erreichen. Ab der Stadtbahnstation "Schönebecker Allee" (Linie U4) verkehrt der Shuttlebus der Linie 404. Tipp: In Kombination mit dem Campus Maschinenbau bietet sich ein Besuch des nahegelegenen Forschungszentrums Küste (FZK) in der Merkurstraße an.

Die Nacht, die Wissen schafft

Website Leibniz Universität Hannover

Kontakt

Laura Eilers, gepr. Betriebswirtin
Geschäftszimmer
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen
Laura Eilers, gepr. Betriebswirtin
Geschäftszimmer
Adresse
An der Universität 1
30823 Garbsen