Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
Kontakt
 
ForschungDFG-Programme
Graduiertenkollegs

Graduiertenkollegs

Graduiertenkollegs werden von Universitäten eingerichetet, um den wissenschaftlichen Nachwuchs zu fördern. Doktorandinnen und Doktoranden sollen sich im Rahmen eines thematisch fokussierten Forschungsprogramms qualifizieren, wobei eine interdisziplinäre Ausrichtung wünschenswert ist. Die Deutsche Fördergemeinschaft (DFG) gewährt eine Unterstützung für maximal neun Jahre.

INTERNATIONAL RESEARCH AND TRAINING GROUP IRTG 1627

© pixabay.com

Bild: Digitale Vernetzung

Sprecher: 

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E.h. Peter Wriggers

Das Internationale Graduiertenkolleg 1627 „Virtual Materials and Structures and their Validation”, kurz ViVaCE, will ein Forum für Forschung und Entwicklung der neuesten Methoden in Bezug auf computergestützte Technologien, virtuelles Testen und Validierung schaffen. Der Schwerpunkt liegt darin, begabten Masterstudierenden, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdocs eine führende internationale Forschung im interdisziplinären Bereich der Anwendung virtueller Testmethoden auf Materialien und Strukturen zu ermöglichen.

MUSIC GRADUATE SCHOOL

© pixabay.com

Bild: Berechnung

Sprecher: 

Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. mult. Dr.-Ing. E.h. Peter Wriggers

Die MUSIC Graduate School (Multiscale Methods for Interface Coupling) bietet ein Forum für die Erforschung und Entwicklung neuester Methoden in Bezug auf Computertechnologien für Multiskalen-Methoden. Grundlegend wird nach folgenden Zielen gestrebt:

  • Realisierung herausragender Ergebnisse im Forschungsbereich der Multiskalenmethoden für Schnittstellenprobleme
  • Die Erzielung von Auswirkungen auf aktuelle Innovations- und Entwicklungsszenarien im Kern des Forschungsbereichs
  • Schaffung eines Raumes, in dem Doktorandinnen und Doktoranden, Postdocs, Forscherinnen und Forscher, junge Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeitende der verschiedenen Institutionen Spitzenforschung auf dem Gebiet der Multiskalenmethoden durchführen können