Leibniz Universität Hannover zur zentralen Website
Konstruktion und Entwicklung
Energie- und Verfahrenstechnik
Produktionstechnik und Logistik
 
FakultätProfilChancengleichheit
Gastprofessur Gender und Diversity

Gastprofessur Gender und Diversity

© Tim Mossholder/pexels.com

Frau Dr. Andrea Wolffram hatte die Gastprofessur Gender und Diversity an der Fakultät für Maschinenbau im Zeitraum von Oktober 2014 bis September 2016 inne. Während dieser Zeit war sie in ihrer Position als stellvertretende Leiterin der Stabsstelle "Integration Team - Human Resources, Gender and Diversity Management" an der RWTH Aachen beurlaubt.

An der RWTH Aachen arbeitet sie seit 2008 unter anderem an der Konzeptentwicklung zur Implementierung und Gewährleistung chancengerechter Studien- und Arbeitsbedingungen an Hochschulen sowie Gender und Diversity sensibler Karriereentwicklungsmöglichkeiten des wissenschaftlichen Nachwuchses. Sie ist zudem Gutachterin für das österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Programm „Sparkling Science“ und war Mitglied in der Wissenschaftlichen Kommission für die Begleitung des Akkreditierungsprozesses des Studiengangs BA Gender and Diversity an der Hochschule Rhein-Waal.

  • Curriculum Vitae (bis 2014)
    ab 10/2014Gastprofessur (W 3) "Gender und Diversity - Profession und Geschlecht" an der Leibniz Universität Hannover
    seit 2009Gutachterin für das österreichische Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung im Programm „Sparkling Science“
    seit 03/2008    Stellvertretende Leiterin der Rektoratsstabsstelle „Integration Team – Human Resources, Gender and Diversity Management“ an der RWTH Aachen (vom 1.7.2010 bis 31.10.2011 kommissarische Leitung der Stabsstelle)
    2003-2008    Stellvertretende Leiterin des Instituts „Arbeit-Gender-Technik“ an der TU Hamburg-Harburg
    2002-2003    Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kompetenzzentrum „Technology and Gender in Applied Sciences“ an der Fachhochschule Furtwangen im Projekt „Effekte geschlechtersensitiver Bildungsmaßnahmen in Zukunftstechnologien“
    2002Promotion zum Dr. phil. an der TU Braunschweig
    2000-2002    Promovendin sowie wissenschaftliche Mitarbeiterin im Mentoring-Programm für Schülerinnen „step in – mentoring & mobilität“ – Ein Projekt zur Motivierung und Qualifizierung junger Frauen für technische und technikbezogene Berufe am Institut für Pädagogische Psychologie an der TU Braunschweig
    1998-1999    Promovendin an der TU Braunschweig und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Sozialwesen an der Fachhochschule Oldenburg/ Ostfriesland/Wilhelmshaven im Kooperationsprojekt „Technik zum Be-Greifen“ an der TU Braunschweig und „Motivation von Frauen für ein Ingenieurstudium“ an den FHs der Weser-Ems-Region
    1992-1996Studium der Soziologie, Pädagogik und Politologie an der Universität Hannover 
    1990-1992Grundstudium der Politologie und Soziologie an der Universität Regensburg
    1989Abitur am Christian-von-Dohm-Gymnasium Goslar
  • Publikationen

    Monographien

    • Wolffram, Andrea (2003): Frauen im Technikstudium. Belastungen und Bewältigung in sozialen Studiensituationen. Münster: Waxmann Verl. 

    Herausgeberschaft

    • Jungwirth, Ingrid; Wolffram, Andrea (Hrsg.): Hochqualifizierte Migrantinnen –Teilhabe an Arbeit und Gesellschaft. Barbara Budrich Verl.: Leverkusen, erscheint voraussichtlich Ende 2015.
    • Leicht-Scholten, Carmen; Breuer, Elke; Callies, Nathalie; Wolffram, Andrea (Hrsg.)(2011): Going Diverse: Innovative Answers to Future Challenges. Gender and Diversity Perspectives in Science, Technology and Business” Opladen & Farmington Hills: Budrich UniPress Ltd.

    Weitere Veröffentlichungen

    Darüber hinaus veröffentlichte Frau Prof. Dr. Andrea Wolffram eine Vielzahl an Artikel in Fachzeitschriften und Sammelbänden, verfasste Rezensionen, Forschungsberichte und Abstracts. Eine Übersicht finden Sie auf den Seiten der RWTH Aachen.

  • Forschungsschwerpunkte im Rahmen der Gastprofessur „Gender und Diversity – Profession und Geschlecht“

    Im Rahmen der interdisziplinären Gastprofessur „Gender und Diversity – Profession und Geschlecht“, die sowohl an der Fakultät für Maschinenbau als auch am Institut für Soziologie angesiedelt war, lagen die Forschungsschwerpunkte auf Untersuchungen und Analysen innerhalb der Profession der Ingenieurwissenschaften. Die durchgeführten Projekte und Lehrveranstaltungen befassten sich mit dem Professionswandel in den Ingenieurwissenschaften, der u. a. durch den Integrationsdruck von Gender- und Diversity-Perspektiven in die Profession sowie Fragen von Chancengleichheit befördert wird. Der Wandel bezieht sich sowohl auf die Integration neuer Forschungsfragen und -perspektiven als auch auf Inklusions- und Exklusionsprozesse von Individuen.

  • Veranstaltungen an der Leibniz Universität Hannover

    Veranstaltungen im SoSe 2016

    • Karriereverläufe und Geschlecht – Kontinuität und Diskontinuität in der geschlechtlichen Normierung technisch-naturwissenschaftlicher Professionen
    • Gender und Diversity: gesellschaftsrelevante Perspektiven auf den Maschinenbau

    Veranstaltungen im WiSe 2015/2016

    • Brain Drain – Brain Gain – Brain Competition: Fachkräftemangel und Mobilität von Hochqualifizierten in Europa
    • Ringvorlesung „Gender als kritische Perspektive, erweitertes Verständnis und nachhaltige Gestaltung“
    • Gender und Diversity: gesellschaftsrelevante Perspektiven auf den Maschinenbau
    • Karriereverläufe in der Wissenschaft aus Geschlechterperspektive
    • Bildungs- und Erwerbsverläufe von Hochqualifizierten im europäischen Vergleich

    Veranstaltungen im SoSe 2015

    • Lebens- und Karrierewege von Hochqualifizierten mit unterbrochenen Erwerbsverläufen
    • Gender- und Diversity-Kompetenz entwickeln – Vielfalt gestalten

    Veranstaltungen WiSe 2014/2015

    • Karriereverläufe und Geschlecht – Kontinuität und Diskontinuität in der geschlechtlichen Normierung technisch-naturwissenschaftlicher Professionen
    • Innovativ führen mit Diversity-Kompetenz

    Weitere Veranstaltungen

    • Wissenschaft als Beruf. Lunch Talk zu Qualifikationswegen: Juniorprofessur und Habilitation
    • Gender Studies in TechnoScience und Wissenschaftsforschung
    • Seminar: „Karriereverläufe und Geschlecht – Kontinuität und Diskontinuität in der geschlechtlichen Normierung technisch-naturwissenschaftlicher Professionen“, WiSe 2014/2015, Leibniz Universität Hannover, Seminarangebot für Studierende der Soziologie
    • Tutorium: „Innovativ führen mit Diversity-Kompetenz“, WiSe 2014/2015, Leibniz Universität Hannover, nichttechnisches Wahlfach für Studierende des Maschinenbaus

KONTAKT

Prof. Dr. Andrea Wolffram
Prof. Dr. Andrea Wolffram