• Zielgruppen
  • Suche
 

Promotion und Habilitation

Der Weg in die Promotion

Die Fakultät für Maschinenbau ist die drittmittelstärkste Fakultät der Leibniz Universität Hannover. Die innovativen Forschungsprojekte der einzelnen Institute bieten den Hochschulabsolventeninnen und -absolventen nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten Forschungsbereichen als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig zu werden. Die intensive wissenschaftliche Arbeit wird abschließend in der Doktorarbeit dokumentiert.

Haben Sie Fragen zu Promotionsthemen oder bezüglich der Übernahme einer Promotionsbetreuung? Dann kontaktieren Sie bitte direkt die Professorinnen und Professoren der betreffenden Institute.

Bei Fragen zum administrativen Prozedere wenden Sie sich gern an das Geschäftszimmer des Dekanats.

Informationen zur Abgabe von Dissertationen und Habilitationen finden Sie hier.

Unterstützung bei Ihrem Promotionsvorhaben erhalten Sie auch bei der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover!

Termine

Wichtige Termine, die für die Organisation Ihrer Promotion hilfreich sind, finden Sie hier.

Habilitation

Letzter Schritt der wissenschaftlichen Laufbahn ist die Habilitation, die durch eine umfangreiche eigenständige Forschungsarbeit letztlich zur Erlangung der Lehrbefugnis (Venia Legendi) führt.

Hinweise zum Habilitationsverfahren an der Fakultät für Maschinenbau:

  • Mitteilungen über Habilitationsverfahren, wie z. B. Zulassungen, Eröffnungen etc., werden in den Niederschriften zu den Sitzungen des Fakultätsrates Maschinenbau veröffentlicht.
  • Zum öffentlichen Vortrag mit anschließendem Kolloquium lädt die Fakultät für Maschinenbau auch die Habilitandin oder den Habilitanden schriftlich ein.
  • Mitteilungen in Angelegenheiten von Habilitationsverfahren sind stets schriftlich an die Fakultät für Maschinenbau zu richten.
  • Bei der Beantragung des Führungszeugnisses ist ein „Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde” zu beantragen. Als Zweck ist „Habilitation” anzugeben.
  • Führungszeugnisse dürfen am Tag der Eröffnung des Habilitationsverfahrens nicht älter als ein Jahr sein.
  • In Angelegenheiten der Veröffentlichung von Habilitationsschriften ist die Universitätsbibliothek (TIB / UB, Spezialsammlungen, Hinweise zur Abgabe von Dissertationen und Habilitationsschriften) zuständig.

 

 

Der Weg in die Promotion

Die Fakultät für Maschinenbau ist die drittmittelstärkste Fakultät der Leibniz Universität Hannover. Die innovativen Forschungsprojekte der einzelnen Institute bieten den Hochschulabsolventeninnen und -absolventen nach dem erfolgreich abgeschlossenen Studium die Möglichkeit, in den unterschiedlichsten Forschungsbereichen als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig zu werden. Die intensive wissenschaftliche Arbeit wird abschließend in der Doktorarbeit dokumentiert.

Haben Sie Fragen zu Promotionsthemen oder bezüglich der Übernahme einer Promotionsbetreuung? Dann kontaktieren Sie bitte direkt die Professorinnen und Professoren der betreffenden Institute.

Bei Fragen zum administrativen Prozedere wenden Sie sich gern an das Geschäftszimmer des Dekanats.

Informationen zur Abgabe von Dissertationen und Habilitationen finden Sie hier.

Unterstützung bei Ihrem Promotionsvorhaben erhalten Sie auch bei der Graduiertenakademie der Leibniz Universität Hannover!

Termine

Wichtige Termine, die für die Organisation Ihrer Promotion hilfreich sind, finden Sie hier.

Habilitation

Letzter Schritt der wissenschaftlichen Laufbahn ist die Habilitation, die durch eine umfangreiche eigenständige Forschungsarbeit letztlich zur Erlangung der Lehrbefugnis (Venia Legendi) führt.

Hinweise zum Habilitationsverfahren an der Fakultät für Maschinenbau:

  • Mitteilungen über Habilitationsverfahren, wie z. B. Zulassungen, Eröffnungen etc., werden in den Niederschriften zu den Sitzungen des Fakultätsrates Maschinenbau veröffentlicht.
  • Zum öffentlichen Vortrag mit anschließendem Kolloquium lädt die Fakultät für Maschinenbau auch die Habilitandin oder den Habilitanden schriftlich ein.
  • Mitteilungen in Angelegenheiten von Habilitationsverfahren sind stets schriftlich an die Fakultät für Maschinenbau zu richten.
  • Bei der Beantragung des Führungszeugnisses ist ein „Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde” zu beantragen. Als Zweck ist „Habilitation” anzugeben.
  • Führungszeugnisse dürfen am Tag der Eröffnung des Habilitationsverfahrens nicht älter als ein Jahr sein.
  • In Angelegenheiten der Veröffentlichung von Habilitationsschriften ist die Universitätsbibliothek (TIB / UB, Spezialsammlungen, Hinweise zur Abgabe von Dissertationen und Habilitationsschriften) zuständig.